Der Museumskoffer

 

Der Museumskoffer ist ein mobiles, museumspädagogisches Angebot zur Ausstellung „Schule unterm Hakenkreuz und Neuanfang 1945“.

Eine Unterrichtseinheit mit dem Museumskoffer ist geeignet

  • zur Einführung in das Thema Nationalsozialismus
  • zur Vor- und Nachbereitung eines Ausstellungs- oder Gedenkstättenbesuchs
  • im Rahmen der "Prävention gegen Rechts durch Wissen"
  • im Rahmen einer Projektwoche oder anderer Formen der Projektarbeit
  • in Anknüpfung an Lektüren im Unterricht

 

Für den Museumskoffer gibt es zwei Angebote:

 

Museum geht in die Schule– der Museumskoffer für Klasse 5 - 7

 

Unsere Mitarbeiterin Bettina Evert kommt mit dem Museumskoffer zu Ihnen in die Schule.

Er enthält ausgewählte Fotos, Beispiele aus Schulbüchern und authentische Gegenstände (Abzeichen, Gasmaske u. a.) aus der NS-Zeit. So können Schülerinnen und Schüler einen Zugang zum Leben der Jugendlichen von damals finden. Sie erhalten einerseits Informationen, erfahren andererseits lebendige Geschichte und werden dabei zu Fragen ermutigt.

 

Dauer der Unterrichtseinheit: Mindestens 2 Schulstunden
Geeignet: für Schülerinnen und Schüler, 5. - 7. Klasse
Buchung: Frau Bettina Evert
Mo. - Fr. 10.00 - 16.00 Uhr
Tel.: 040-40 16 86 56 oder 040-34 58 55
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Kosten: 3,00 € pro Person
Bezahlung: gegen Rechnung

 

 

„Prävention gegen Rechts durch Wissen“ – der Museumskoffer in Mecklenburg-Vorpommern und anderen Bundesländern

 

„Wer sich an die Vergangenheit nicht erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“

(Georges de Santayana)

 

Unsere Mitarbeiterin Bettina Evert kommt mit dem Museumskoffer zu Ihnen in die Schule.

Bei diesem mobilen, museumspädagogischen Angebot werden mit verschiedenen Unterrichtsmethoden folgende Themenschwerpunkte erarbeitet: „Ausgrenzung jüdischer Menschen“, „Rassenkunde“, „Wehrerziehung“. Anhand originaler Materialien (Fotos, Schulbücher, Gegenstände aus der NS-Zeit) können Schülerinnen und Schüler einen Zugang zum Leben der Jugendlichen damals finden und erfahren so lebendige Geschichte. Damit werden sie zum Nach-Denken und zu weiteren Fragen angeregt werden. Darüber hinaus werden Parallelen zu den Inhalten, Zielen und der Propaganda heutiger Neo-Nazis deutlich.

 

Dauer der Unterrichtseinheit: Mindestens 3 Schulstunden
Geeignet: für Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern und anderen Bundesländern
Buchung: Frau Bettina Evert
Mo. - Fr. 10.00 - 16.00 Uhr
Tel.: 040-34 58 55 oder 040-40 16 86 56
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Kosten: 3,00 € pro Person
Bezahlung: gegen Rechnung, keine Barzahlung möglich